olbertz-rennt

Meine Vorbereitung auf den nächsten Marathon

Störlauf 2014

| Keine Kommentare

Hach, was war das wieder für eine tolle Stimmung längs der Itzehoer Störlaufstrecke. Besonders Münsterdorf war wieder der Hammer. Leute, ihr seid klasse!

Stolzer Andreas Olbertz mit Störlauf-Medaille im Ziel. Foto: Jette Olbertz

Stolzer Andreas Olbertz mit Störlauf-Medaille im Ziel. Foto: Jette Olbertz

Gegenüber dem Vorjahr habe ich die Strecke satte acht Minuten schneller geschafft. Und das obwohl es ganz schön warm war. Die ersten beiden Kilometer hatte ich das Gefühl, gleich zusammenzubrechen. Aber dann bin ich doch noch ganz gut in Tritt gekommen. Ich freue mich über eine neue Zehn-Kilometer-Bestzeit, obwohl es die letzten Kilometer vom Po bis ins Fußgelenk im rechten Bein gezwickt hat.
Allerdings wundere ich mich, dass meine VO2max seit dem Marathon im freien Fall ist. Ich hatte mir die 46 Punkte über Monate hart erarbeitet und jetzt binnen zwei Wochen drei Punkte verloren. Keine Ahnung, was da los ist. Ich hatte mir nach den 42 Kilometern eine Woche Ruhe zur Regeneration gegönnt. Vergangene Woche war ich zwei Mal laufen … Puls hoch … VO2max runter. Irgendwie frustrierend. Ach egal … schneller bin ich eben nicht. Aber ich laufe trotzdem weiter. Weiter, immer weiter …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.